Z32

M U S C H I K

Das höchste Gut "Gesundheit" reicht für Zufriedenheit!

ERNESTINE KRIENER

1. OFFIZIER UND LANGERFAHRENE  ASSISTENZ SOWIE PERFEKTER SCHUBLADEN - UND INVENTAR COACH

JOHANNA STROBL

RECEPTION -RÖNTGENOLOGE 
TERMINVERGABE,  VERRECHNUNG & IMMER FREUNDLICH

ALFRED MUSCHIK

IHR ZAHNARZT

Mit einer professionellen Mundhygiene können Sie vorbeugen und tragen wesentlich zu Ihrer Zahn-Gesundheit bei. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin und besuchen Sie uns in unseren neuen Räumlichkeiten für Mundhygiene, Bleaching, Kiefergelenksphysiotherapie uvm...

DRAGAN PETKOVIC

GRANIO MANDIBULÄRE WELLNSS-BEHANDLUNG - HEILENDE HÄNDE

SEVGI DOGAN

ASSISTENZ - LIEBEVOLLER RUHPOL UND TECHNISCH SEHR VERSIERT

SABINE HANDLANGER - PROFESSIONELLE MUNDHYGIENE UND BLEACHING IN WOHLFÜHLATMOSPHÄRE

PRAXIS

TEL: 02742/353160

JULIUS RAAB PROMENADE 39

3100 ST.PÖLTEN

ALLE KASSEN

MO-DO 7:00 - 13:00

ODER NACH PERSÖNLICHER VEREINBARUNG

ZAHNARZT           

TEAM            

MUSCHIK ALFRED

STROBL JOHANNA

KRIENER ERNESTINE

DOGAN SEVGI

MUNDHYGIENE:
SABINE HANDLFINGER

Neu!

MUNDHYGIENE

Neu!

Um Zähne und Zahnfleisch gesund zu halten, empfehlen wir in regelmäßigen Abständen eine professionelle Mundhygiene durchführen zu lassen. Selbst eine sehr gründliche Zahnpflege kann hartnäckige bakterielle Zahnbeläge nicht entfernen. Viele Bereiche des Mundraumes sind schwer zugänglich und entziehen sich einer effektiven Reinigung. Mit jeder Mundhygienesitzung reduzieren Sie die Kariesbildung und tragen wesentlich zur Zahngesundheit bei. 

Sorgen Sie vor und vereinbaren einen Termin bei unserer Prophylaxe Assistentin in unseren NEUEN Mundhygiene Räumlichkeiten

PARODONTHOLOGIE

Parodontitis ist eine Erkrankung des Zahnfleisches, die zur Zerstörung des Kieferknochens führt, dadurch verlieren die Zähne immer mehr an Halt und gehen schließlich verloren. Diese schleichende Erkrankungen verlaufen meistens chronisch über viele Jahre (Mundgeruch, blutendes schmerzhaftes Zahnfleisch, Beläge auf den Zähnen). Rauchen erhöht das Risiko für die Entstehung einer Parodontitis.

Die Behandlung der Parodonditis erfolgt in 4 Behandlungsphasen. Nach einer ausführlichen parodontalspezifischen Befundaufnahme, in der alle Taschentiefen gemessen werden, eliminiert man in der zweiten Phase die bakterielle Ursache. In der anschließenden 3. Phase wird durch ein enges Behandlungsintervall die Reinfektion verhindert. Die 4. Phase hat das Ziel, das Ergebnis der parodontalen Behandlung langfristig zu sichern.

IMPLANTOLOGIE

Die Implantologie hat der Zahnheilkunde ganz neue Möglichkeiten eröffnet.

Fehlende Zähne können naturgetreu ersetzt werden und verleiht Ihnen ein sehr natürliches Erscheinungsbild und höchsten Komfort in der Lebensqualität.

Implantate werden meist aus Titan, auf das es keine bekannten Allergien gibt,  hergestellt und als künstliche Wurzel für die Befestigung von neuen Zähnen genutzt. 

prothetik

Durch eine Brücke werden Zahnlücken von einem oder mehreren fehlenden Zähne geschlossen und die Funktionalität im Kausystem wieder hergestellt. Als Brückenpfeiler können beschliffene Zähne oder auch Implantatspfeiler dienen.

 

Die Krone wird beim Verlust oder starker Schädigung der natürlichen Zahnkrone verwendet und dazu auf die vorbereiteten, beschliffenen Zähne aufzementiert. (perfekte Formanpssung an die Zahnform, harmonische Eingliederung in den individuellen Biss, Funktionalität und Ästhetik, Langlebigkeit und Verträglichkeit, natürliches Erscheinungbild)

 

Die Teilprothese wird an den natürlichen verbleibenden Zähnen befestigt. Der Grundkörper besteht aus Kunststoff, der die künstlichen Zähne trägt und über aus Draht gebogene Klammern mit den eigenen Zähnen verbunden wird. Dies ist die kostengünstigste Art um fehlende Zähne zu ersetzen.

 

Die Vollprothese kommt bei einem zahnlosen Kiefer zum Einsatz. Ihr Halt wird allein über ihre Saugwirkung an der Schleimhaut von Gaumen und Kieferkamm gewährleistet. Alternativ zu den konventionellen Prothesen können sie auch mit Hilfe von Implantaten sicher getragen werden.

CMD - BALANCE

Neu!

Kiefergelenksprobleme  - auch Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) genannt - sind keine Seltenheit ! 100.000 Menschen pro Jahr  - 70% davon sind Frauen - erkranken alleine in Österreich, Deutschland und Schweiz an diesen Symptomen (Klickgeräusche beim Kauen, Schmerzen im Kopf und Nacken, Knirschen uvm).

An ester Stelle einer erfolgreichen Behandlung steht eine ausführliche Anamnese der Beschwerden und eine gezielte Befundaufnahme.

Ziel ist es, Störungen (Dysfunktionen) zu finden und daraus einen intividuellen Behandlungsplan abzuleiten. Mit einer entsprechenden Balance-Behandlung und Schienenbehandlung bei CMD können große Erfolge bewirkt werden !

Obwohl der Großteil der kieferorthopädischen Behandlungen zwischen dem 8. und 13. Lebensjahr durchgeführt werden, ist der optimale Zeitpunkt für den Beginn einer Behandlung oft sehr verschieden.

Immer mehr Erwachsene entscheiden sich heute aus funktionellen oder ästhetischen Überlegungen für eine Korrektur ihrer schiefen Zähne.

 

Zusammenfassend kann man sagen, dass es heute möglich ist, faktisch jede Fehlstellung von Zähnen oder Kiefern zu korrigieren.

Vereinbaren Sie einen Termin für eine Erstberatung! 

KIEFERORTHOPÄDIE

KONTAKT

Tel. 02742-353 160

JULIUS RAAB PROMENADE 39

3100 ST. PÖLTEN

IMPRESSUM

PRAXISZEITEN

MONTAG - DONNERSTAG: 7:00-13:00 UHR

ALLE KASSEN 

 

NACHRICHT

MUND

SCHIK